HYPOXIA MEDICAL CENTER

1. Höhenzentrum Europas - über 60 Jahre Erfahrung

Revitalisierung und Gesundheitsbildung - Kinder und Jugendliche

   

KLIMAKAMMER/HÖHENKAMMER

für Kinder und Jugendliche in der infektfreien Phase nur mit ärztlicher Begutachtung 

                     

Revitalisierung und Gesundheitsbildung 

Kinder und Jugendliche:


Ablauf: 

Ersttermin inkl. Anamnese/Verwaltung/Beratung und einer Einheit in der Klimakammer/Höhenkammer. 

30 Einheiten Höhenkammer in aufbauenden 10er-Blöcken, wie bei physikalischen Anwendungen üblich.

Erster 10er-Block: 1-2 x pro Woche,  Zweiter 10er-Block: 1 x pro Woche, Dritter 10er-Block: alle 14 Tage.



Klimakammer/Höhenkammer in der infektfreien Phase 



Ziele der wiederholten Aufenthalte in Höhenlage

  • Immunschwäche mit rezidivierenden respiratorischen Infekten
  • spastische, obstruktive Bronchitis, hyperreagibles Bronchialsystem
  • frühkindliches und allergisches Asthma bronchiale
  • chronischer therapieresistenter Husten, chronische Verschleimung
  • st.p. Keuchhusten
  • Atemnot bei Belastung (Dyspnoe), Anstrengungsasthma
  • Sinusitis, sinubronchiales Syndrom, allergische und chronische Rhinitis (Schnupfen)
  • Rehabilitation und Revitalisierung nach Bronchitis, Lungenentzündung, schwerem grippalen Infekt
  • allergische Dermatosen, Neurodermitis
  • Otitis media (Mittelohrergüsse)
  • durch die häufigen Infekte bedingte mikrozytäre Anämie
  • Durchbrechen des Infektkreislaufes, Aktivierung des Immunsystems, antientzündliche Wirkung
  • Abnehmen der Schwere und der Dauer der Erkrankungen
  • Verbesserte Durchblutung und Belüftung der Lunge, weniger Spastizität, bei älteren Kindern Verbesserung der Lungen-funktion und der Atemeffizienz
  • gute sekretolytische und spasmolytische (reinigende, entschleimende und entkrampfende) Wirkung, Mobilisierung der Sekrete im HNO- und Bronchial-bereich
  • Beseitigung des Reizhustens und der nächtlichen Hustenattacken, bessere Schlafqualität
  • Ökonomisierung und Verbesserung bis zur Normalisierung der Atemfunktion (VC, FVC, max. Ventilation)
  • Verbesserung der allgemeinen Leistungs- und der Belastungsfähigkeit, sowie der Schlafqualität
  • deutliche Verbesserung der vorher pathologischen Atemgeräusche, der Nasenatmung, sowie der oft anfänglich bestehenden Mittelohrergüsse
  • Reduktion der medikamentösen Therapie (Bronchodilatatoren, Cortisoninhalatoren, Leukotrienantagonisten)
  • Erhöhung der Anzahl an roten Blutkörperchen (Erythrozyten), Blutneubildung über das EPO
  • Verbesserung der Sauerstoffaufnahme und des Sauerstofftransportes (Kapillarisierung, Blutvolumen)
  • Verbesserung der Sauerstoffverwertung (Enzymaktivität)
  • natürliche und nebenwirkungsfreie Gesundheitsbildung beim ständig kranken Kind


 




Der Aufenthalt in der Klimakammer/Höhenkammer, einer Technologie mit der natürliche Bedingungen wie sie im Hochgebirge herrschen simuliert werden, ist eine seit über 60 Jahren wissenschaftlich erwiesene, nicht-medikamentöse und nicht-invasive und daher nebenwirkungsfreie Methode. Ideal eignet sich der Aufenthalt in der Klimakammer/Höhenkammer daher für Allergiker - insbesondere mit Asthma bronchiale - für chronische Bronchitis oder Personen die an Leistungsschwäche leiden. Speziell bei chronischen Problemen oder wenn jemand für Infektionen besonders anfällig ist, wirkt sich ein Aufenthalt in der Höhenkammer oder Interval Hypoxic Training-IHT® sehr positiv aus, nicht zuletzt deswegen, weil die Betroffenen weniger Medikamente nehmen müssen.“ (PD Dr.Nikolaus Netzer, FA für Lungenheilkunde/Höhenmediziner,  Hermann Buhl Trainings- und Forschungszentrum, Hypoxie-/Höhentraining - Fitness - Rehabilitation - Paracelsus medizinische Privatuniversität Salzburg).


Link zu Presse    

nach oben